American Football

(Letzte Aktualisierung: 26.09.2020)

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben trotzdem Vorrang gegenüber den allgemeinen Regeln.

1.) Verlängerung: Falls nicht anders angeführt, werden Wetten mit dem offiziellen Ergebnis inklusive Verlängerung ausgewertet (das Ergebnis wird von der zuständigen American-Football-Behörde bekanntgegeben).

2.) Spielzeit: Wenn das Spiel vor Ende der regulären Spielzeit abgebrochen wird, sind die Ergebnisse nach einer Spielzeit von 55 Minuten offiziell - es sei denn, das offizielle Ergebnis wird vor diesem Zeitpunkt von der zuständigen American-Football-Behörde verlautbart. Wenn nicht anders angegeben, gilt diese Regel für alle Arten von Wetten.
Ausnahme: Bei "Live-Wetten" muss das Spiel beendet sein, damit die Wetten Gültigkeit haben. Wird das Spiel abgebrochen, sind alle Wetten ungültig. Ausgenommen davon sind Wetten, die zum Zeitpunkt des Abbruchs bereits ausgewertet waren.

3.) Datum: Alle Spiele müssen am geplanten Kalendertag und am geplanten Austragungsort gespielt werden. Andernfalls sind alle Wetten auf das Spiel ungültig.

4.) Money Line: Wenn ein Spiel in einem Unentschieden nach Verlängerung endet, sind Wetten auf Money Line ungültig.

5.) Punkte-Differenz (Handicap): Das Ergebnis für die Auswertung ist die Money Line, die um die Punkte-Differenz (Handicap) zum Zeitpunkt der Wettabgabe angepasst wird. Zum Beispiel: Miami +3 @ Green Bay -3. Ergebnis: Miami 21 / Green Bay 25, Green Bay gewinnt mit einem Punkt Differenz. Falls das Ergebnis nach dem angewandten Handicap ausgeglichen ist, ist das Wettergebnis ein "Push" und die Einsätze werden rückerstattet. Die Push-Regel gilt nicht für Wettmärkte mit einem verfügbaren Handicap-Unentschieden.

6.) Gesamtanzahl Punkte: Die Gesamt-Punkte werden mit einer Kombination beider Team-Scores ausgewertet, inklusive jeglicher Verlängerungen. Falls das Gesamtergebnis gleich dem Gesamt-Punkte-Markt ist, kommt die "Push"-Regel zum Zug. 

7.) Viertel mit dem höchsten Score: Alle vier Viertel müssen abgeschlossen werden. Spielverlängerungen gelten nicht. Falls das Spiel abgebrochen wird, sind alle Wetten ungültig, es sei denn zum Zeitpunkt des Abbruchs wurden im 4. Viertel bereits die meisten Punkte des Spiels erzielt.

8.) Halbzeit mit dem höchsten Score: Beide Halbzeiten müssen abgeschlossen werden. Spielverlängerungen gelten nicht. Falls das Spiel abgebrochen wird, sind alle Wetten ungültig, es sei denn die meisten Punkte wurden in der zweiten Hälfte zum Zeitpunkt des Abbruchs erzielt.

9.) Halbzeit/Endstand: Spielverlängerungen gelten nicht.

10.) Höchste Team-Punkte (Gruppenwetten): Wenn ein Team in ein abgebrochenes Event involviert ist, dann zählen die vor dem Abbruchzeitpunkt von diesem Team erzielten Punkte und alle Wetten sind gültig. Gibt es eine Nicht-Austragung des Spiels mit den involvierten Teams am geplanten Kalendertag und am geplanten Austragungsort aus beliebigen Gründen, sind alle Wetten ungültig.

11.) Zweite Halbzeit: Wetten auf die zweite Halbzeit werden basierend auf den in der zweiten Halbzeit erzielten Punkten ausgewertet. Wenn die gesamte zweite Halbzeit nicht zu Ende gespielt wird, sind alle Wetten auf die zweite Halbzeit ungültig. Eine Ausnahme davon bilden Wetten, die bereits entschieden waren. Verlängerungen werden in das Ergebnis der zweiten Halbzeit dazugezählt und werden unabhängig von der Länge oder eines Abbruchs der Verlängerung als offiziell gewertet.

12.) 1. Drive resultiert in: Der Beginn eines Drive ist gleichzeitig der Beginn eines First Down. Der Drive wird als beendet angesehen, wenn das angreifende Team entweder punktet oder den Ball verliert, ohne den Ball im selben Play zurückzuerobern. Ergebnisse werden mit dem Ergebnis des jeweiligen Offense-Drives ausgewertet. Es zählen nur Offense-Statistiken. Kick-offs, Returns und Punt-Returns für Touchdowns zählen nicht als Drive. Nur Interceptions oder Fumbles gelten als Turnover. Turnover-Returns der Defense für einen Touchdown werden als Turnover gewertet. Bei einem Safety, Turnover on Downs oder Ablauf der Zeit sind alle Wetten für den jeweiligen Wettmarkt ungültig. Alle Wettmärkte werden mit den offiziellen Statistiken der jeweiligen American-Football-Behörde ausgewertet. Diese Regel gilt auch für Wetten auf nachfolgende Drives. Es gibt 2 Wettoptionen:
- “Punkte”: Dies ist die Gewinnoption wenn das angreifende Team punktet.
- “Beliebige andere Ergebnisse”.

13.) Die meisten Punkte in welcher Hälfte: Spielverlängerungen zählen nicht, es sei denn etwas anderes ist angeführt. Wenn das Spiel vor 60 Minuten Spielzeit abgebrochen wird, sind alle Wetten ungültig, es sei denn mehr Punkte wurden bereits in der zweiten Hälfte erzielt. In diesem Fall bleiben alle Wetten bestehen.

14.) Kein Unentschieden angeboten: Wenn eine Money-Line-, Gesamtscore- oder Handicap-Wette unentschieden endet und für diese Optionen keine Quoten angeboten werden, sind alle Wetten ungültig.

15.) Gewinn-Unterschiede: Basiert auf dem Gewinnunterschied eines bestimmten Teams in einem Spiel. Gewinn-Unterschied-Wetten fangen von Anfang an. 

16.) Touchdown-Scorer: Diese Regel gilt für folgende Wettmärkte: Erster/Letzter/Beliebiger Zeitpunkt/Nächster Touchdown bzw. Erster Team-Touchdown. Falls bei einem abgebrochenen Spiel Wetten auf Ergebnisse, die bereits erzielt wurden, bestehen bleiben, zählen Verlängerungs-Wetten für diese Wettmärkte. Der Touchdown-Scorer ist der Spieler, der einen Touchdown erzielt, indem er den Ball in die gegnerische Endzone bringt (also nicht der passende Spieler).
Wetten auf Spieler, die nicht von der zuständigen American-Football-Behörde als aktiv gelistet werden, sind nicht gültig.

17.) Erstes/Letztes Team das punktet: Falls bei einem abgebrochenen Spiel die Wetten auf Ergebnisse, die bereits erzielt wurden, bestehen bleiben, zählen Verlängerungs-Wetten für diese Wettmärkte.

18.) Wincast: Falls bei einem abgebrochenen Spiel die Wetten auf Ergebnisse, die bereits erzielt wurden, bestehen bleiben, zählen Verlängerungs-Wetten für diese Wettmärkte. Bei einem abgebrochenen Spiel sind alle Wetten ungültig. Verlängerungen zählen für diese Wettmärkte. Wetten auf Spieler, die nicht von der zuständigen American-Football-Behörde als aktiv gelistet werden, sind nicht gültig. Wenn ein Spiel in einem Unentschieden nach Verlängerung endet, sind diese Wetten ungültig.

19.) Spieler-Spezialwetten: Der jeweilige Spieler muss als aktiv von der zuständigen American-Football-Behörde gelistet sein, damit die Wette bestehen bleibt.

20.) Nächstes Field Goal: Dieser Wettmarkt ermöglichst es Ihnen, auf das Team zu wetten, welches das nächste Field Goal erzielt. (Ein versuchtes und nicht erzieltes Field Goal zählt nicht).

21.) “Grand Salami”/NFL: Diese Wette bezieht sich auf die Gesamtzahl aller erzielten Punkte in allen gespielten Spielen an einem bestimmten Tag (Austragungsdatum). Es zählen nur Spiele, die an diesem Tag ausgetragen werden (nach dem NFL-Spielplan). Werden Spiele verschoben oder andere Spiele zum Spielplan hinzugefügt, nachdem die ersten Quoten veröffentlicht wurden, sind alle Wetten ungültig. Die Wetten verlieren ebenfalls ihre Gültigkeit, wenn ein Spiel während seiner Austragung abgebrochen wird.

22.) Regular-Season-Yardage-Match-Wetten: Verfügbar für Passing/Receiving/Rushing Yards. Die Wettauswertung erfolgt mit den ersten veröffentlichten Ergebnissen der zuständigen American-Football-Behörde,  weitere Änderungen werden zu Wettauswertungszwecken nicht berücksichtigt. Ungültige Wetten: bei Auflistung eines Spielers oder beider gelisteten Spieler als nicht aktiv von der zuständigen American-Footbal-Behörde in Woche 1 der Regular Season. 

23.) Wie viele Regular-Season-Siege schafft Team X? record?: Alle Regular-Season-Spiele müssen beendet sein, damit die Wetten bestehen bleiben. Wird die Saison aus irgendwelchen Gründen verkürzt, sind alle Wetten ungültig, es sei denn, die höchstmögliche Wett-Option wurde bereits erreicht. In diesem Fall behalten alle Wetten ihre Gültigkeit. Dieser Wettmarkt wird mit der Sieganzahl eines Teams in der Regular Season laut der zuständigen American-Football-Behörde ausgewertet. Ein Unentschieden zählt nicht als Halb-Sieg.

24.) Division Champion: Wird die Saison aus irgendwelchen Gründen verkürzt, erfolgt die Auswertung der Wetten auf den Division Champion auf Grundlage  der American Football-Behörde. Wenn kein Sieger bestimmt wird, sind alle Wetten ungültig.

25.) Meiste Regular Season X: Gilt für:

  • Meiste Regular Season Passing Yards
  • Meiste Regular Season Rushing Yards
  • Meiste Regular Season Receiving Yards
  • Meiste Regular Season Touchdowns
  • Meiste Regular Season Kicking Points
  • Meiste Regular Season Sacks
  • Meiste Regular Season Tackles
  • Meiste Regular Season Interceptions

Die Wettauswertung erfolgt mit den veröffentlichten Statistiken der zuständigen American-Football-Behörde. Meiste Regular Season Tackles beinhalten Assists.

26.) NFL-Spezialregeln: NFL-Spezialwetten basieren auf zeitlich bestimmten Wettmärkten. Wöchentliche Spezialwetten gelten für alle Spiele, die im NFL-Wochenspielplan gespielt werden. Sunday Early Specials gelten für Spiele, die um 18:00 starten. Sunday Late Specials gelten für Spiele, die ab 21:00 stattfinden, inklusive später stattfindender Spiele am Sonntagabend. Die Verlängerung gilt für alle Wettmärkte, die zu Wettauswertungszwecken gespielt wurden, es sei denn, etwas anderes wird angeführt. Alle Spiele müssen beendet sein, damit die Wetten bestehen bleiben. 

27.) Team mit dem höchsten Score / niedrigsten Score: Ergebnisse werden basierend auf den Gesamtpunkten der einzelnen Teams ausgewertet, inklusive Verlängerung. Alle Spiele müssen zu Wettauswertungszwecken beendet sein. Falls es zu einem Unentschieden kommt, gelten Totes-Rennen-Regeln. 

28.) Spiel mit dem höchsten Score / niedrigsten Score: Ergebnisse werden basierend auf den Gesamt-Matchpunkten ausgewertet, inklusive Verlängerung. Alle Spiele müssen zu Wettauswertungszwecken beendet sein. Falls es zu einem Unentschieden kommt, gelten Totes-Rennen-Regeln. 

29.) Größter Gewinnabstand: Ergebnisse basieren auf dem größten Gewinnabstand bei einem Spielergebnis für den jeweiligen Zeitraum der entsprechenden Spezialwette. Alle Spiele müssen zu Wettauswertungszwecken beendet sein und Verlängerungen - falls gespielt - zählen ebenfalls. Wenn der Gewinnabstand nicht angeführt wird, ist das "Jede andere" zu Wettauswertungszwecken als Gewinner bestimmt. 

30.) Team, das den schnellsten Touchdown erzielt: Ergebnisse basieren auf den Teams, die den schnellsten Touchdown basierend auf den Zeiten der zuständigen American-Football-Behörde erzielen. Falls es zu einem Unentschieden kommt, gelten Totes-Rennen-Regeln. 

31.) Höchster / Niedrigster Team-Gesamt-Score: Der Wettmarkt bezieht sich auf die erzielten Gesamtpunkte eines Teams, das die meisten / wenigsten Punkte im jeweiligen Zeitraum erzielt. Falls der Gesamt-Score zu Ergebniszwecken nicht angezeigt wird, ist die Mannschaft "Jede andere" der Gewinner. 

32.) Höchster / Niedrigster Team-Gesamt-Score (Over / Under): Der Wettmarkt bezieht sich auf die erzielten Gesamtpunkte eines Teams, das die meisten / wenigsten Punkte im jeweiligen Zeitraum erzielt. 

33.) Gesamt-Touchdowns Team / Spiel: Ergebnisse basieren auf der Gesamtanzahl an Touchdowns, die von einem bestimmten Team bzw. in einem bestimmten Spiel erreicht wurden, inklusive Verlängerung. 

34.) Gewinn jedes Viertels / Gewinn beider Hälften: Ein Team muss jedes einzelne Viertel / jede Hälfte gewinnen, damit die Wette bestehen bleibt. Falls es in einem Viertel oder einer Halbzeit zu einem Unentschieden kommt, verliert die Wette. Verlängerungen zählen nicht für diesen Wettmarkt. Spiele müssen zu Wettauswertungszwecken beendet sein. 

35.) Mythical Matches: Die Spiele werden von zwei Teams ausgetragen, die in den entsprechenden NFL-Spielwochen aufeinandertreffen. Das Ergebnis hängt vom einzelnen Score im jeweiligen Spiel gegen den Mythical-Wochenendgegner ab. Die offizielle Behörde bestimmt das Ergebnis. Für den Fall, dass ein Spiel nicht vollständig beendet werden konnte, sind Wetten auf das betroffene Mythical Match ungültig. Alle Ergebnisse beinhalten Verlängerungen. Es zählen nur Einzelwetten. 

36.) NFL Draft: Alle Wetten auf NFL-Draft-Wettmärkte werden mit der offiziellen Draft-Reihenfolge von der zuständigen American-Football-Behörde ausgewertet. Für Over-/Under-Wetten wird nicht gedrafteten Spielern eine Zahl zugewiesen, die um eins höher als der letzte Draft Pick ist.

Die Bezeichnung, die der letzte im Draft gewählte Spieler erhält, ist Mr. Irrelevant. Der Begriff "Spezialist" bezieht sich nur auf Kicker, Punter und Long Snapper und beinhaltet nicht Kickoff oder Punt Returner.

Der Wettmarkt "Letzter Spieler im Green Room" wird mit dem letzten gedrafteten Spieler ausgewertet, der für den Draft in den Green Room eingeladen wurde. Diese Wette wird nicht mit der Person ausgewertet, die den Raum physisch als letztes verlässt.

37.) Spieler-Positionen: Spieler werden vor dem Draft einer bestimmten Spielposition zugewiesen, die auf der wahrscheinlichen Spielposition basiert. Die Positionen, die von der zuständigen American-Football-Behörde zugewiesen werden, und die Position, die im College gespielt wurde, sind unwichtig, da sich diese oft ändern und die endgültigen Positionen erst bestimmt werden, wenn ein Spieler sein Team erreicht. Sobald eine Positionszuweisung von unserer Seite erfolgt, ist diese endgültig. Andere können auf Anfrage zum Wettmarkt hinzugefügt werden, solange diese nicht bereits einer anderen Position zugewiesen sind. 

38.) NFL-Head-Coach-Wettmärkte: Zu Wettauswertungszwecken ist die Super Bowl das Saison-Ende für alle Head-Coach-Wettmärkte. Jeder Coach, der vor der Super Bowl gefeuert wird, wird als während der Saison gefeuert gewertet, auch wenn die Saison seines Teams bereits endete.

Sollte ein Head Coach zurücktreten, aufhören oder an ein anderes Team getradet, wird er zu Wettauswertungszwecken als gefeuert angesehen. 

39.) Proposition-Wetten: Im Fall eines abgebrochenen Spiels werden alle Einsätze rückerstattet, es sei denn, ein Ergebnis wurde im Laufe des abgehaltenen Spiels wurde bereits bestimmt. Bei Spieler-Prop-Wetten auf Quarterbacks müssen die jeweiligen Spieler / muss der jeweilige Spieler von Beginn am Spielfeld stehen, damit die Wette bestehen bleibt. Bei allen anderen Prop-Wetten muss der jeweiligen Spieler / müssen die jeweiligen Spieler als aktiv von der zuständigen American-Football-Behörde gelistet werden, damit die Wetten bestehen bleiben. Alle Proposition-Wetten können nur als Einzelwette abgeschlossen werden. Spieler, die als inaktiv gelistet werden, sind ungültig. NCCA-Spieler benötigen eine Statistik von der zuständigen American-Football-Behörde, damit die Wetten bestehen bleiben. Falls Spieler keine Statistik erhalten, sind alle Wetten ungültig.